07.07.2023 | Symposium und Konzert

Aus dem Notenschrank einer badischen Hofdame

Die wiederentdeckte Musikaliensammlung des Fräuleins von Sternenfels

Im Generallandesarchiv Karlsruhe (GLA) konnte kürzlich eine bisher unbeachtete Musikaliensammlung aus der Zeit um 1800 identifiziert und zugewiesen werden. Der 69 archivalische Einheiten umfassende Bestand, der zuletzt im Kloster Salem aufbewahrt wurde, enthält neben wenigen Drucken hauptsächlich handschriftliches Aufführungsmaterial. Besitzervermerke auf einigen Titelblättern lassen den Schluss zu, dass es sich um die Notensammlung des Fräuleins von Sternenfels († 1805), einer Hofdame am badischen Hof zu Karlsruhe handelt. Enthalten sind überwiegend bekannte Werke aber auch einige hier singulär überlieferte Kompositionen z.T. sogar im Autograph (Georg Joseph Vogler und Joseph Aloys Schmittbaur). Diese Sammlung eröffnet einen seltenen Einblick in das private Musizieren im Umkreis des Hofes. Nach der Erschließung durch das GLA, erfolgt nun die musikhistorische Bewertung und Kontextualisierung der Sammlung. Ausgewählte Werke wurden in moderne Notenschrift übertragen und sollen nun wieder zum Klingen gebracht werden.

Als einen ersten Schritt veranstaltet das Forschungszentrum am 7. Juli in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft für geschichtliche Landeskunde am Oberrhein e.V. im Schloss Bruchsal ein Kurzsymposium, an das sich ein Konzert des Ensembles Hof-Capelle Carlsruhe unter der Leitung von Kirstin Kares anschließt.

Das Programm und die Uhrzeiten werden noch bekanntgegeben

Weitere Konzerte sowie die Veröffentlichung einer Auswahl von Werken dieser Sammlung auf CD sind in Vorbereitung.

Weitere Veranstaltungen

11.07.2024 | Nachricht
Mitgliedschaft im Rudolstädter Arbeitskreis zur Residenzkultur
mehr >>
Carl Theodor Jubiläen 2024
10.12.2024 | Nachricht
Vorschau

Carl Theodor-Jubiläen 2024
Carl Theodor-Jahr 2024
mehr >>
^